Storage on Demand / Backup

"Storage on Demand" ist eine Lösung auf Basis von drei Komponenten, die individuell auf die Anforderungen der Kunden angepasst werden. In der Komponente "Warehousing" werden alle Anforderungen an die Hardware berücksichtigt und auf Grundlage der Kundenbedürfnisse die entsprechenden Speicherlösungen für Storage on Demand gewählt. In der zweiten Komponente "Processing" wird bei Bedarf die Software einbezogen. Die Processing-Komponente evaluiert die gesamte Softwarearchitektur inklusive Wartung und Pflege. Die Bewertung und Berechnung erfolgt ähnlich der Warehousing-Komponente. Der dritte Aspekt ist das "Management". Hierbei werden allen notwendigen Managementaufgaben über Service Level Agreements maßgeschneidert in das Gesamtkonzept des Kunden eingebunden und individuell budgetiert und im Anschluss auf eine "on demand" Größenordnung wie GB oder Slot umgelegt. Durch die logische Folge aller drei Komponenten kann eine ideal auf den Kunden abgestimmte Storage on Demand-Lösung entwickelt und umgesetzt werden. "Unsere Kunden verlangen nicht nur Hardware, sondern auch die entsprechende Unterstützung bei den Services und der Wartung. Unser Angebot und Know-how um Remote Managed Storage kann hier als ergänzende Komponente optimal genutzt werden.

Die Lösung kann unter Verwendung von Remote Managed Storage rund um die Uhr überwacht und betreut werden. Dieser Service garantiert die zuvor definierte Funktionalität und Qualität, die verbrauchsabhängig berechnet wird. Somit werden sinkende oder stagnierende IT-Budgets nachhaltig entlastet und neben der transparenten Abrechnung haben Kunden eine optimale Kostenkontrolle. Storage on Demand bietet dem Kunden die Möglichkeit, unabhängig der Investitionsbudgets, alle Speicheranforderungen im Unternehmen zu erfüllen.